Das Allerweichste der Welt bezwingt das Allerhärteste der Welt.

Das Nichtseiende dringt ein in das lückenlos Undurchdringbare.

Daran erkenne ich den Wert des Nicht-Tun.

Lehren ohne Worte,

beim Tun im Nicht-Tun verweilen,

nur wenige erreichen es in der Welt.

(Daodejing Vers 43 - übersetzt von Zensho W. Kopp)

Eine tiefe Liebe zur Natur hat mich von Kindesbeinen an begleitet und mit einer bodenständigen, natürlichen Spiritualität ausgestattet, aus der über die Jahre ein inneres Wissen um die unterschiedlichsten Wege von Heilung und HeilSein erwachsen ist.

 

In meiner Arbeit blicke ich dankbar zurück auf sehr beglückende Momente und gleichzeitig schmerzliche Trauer- und Wachstumsprozesse als Mutter in der Familienzeit mit meiner Tochter. Eine Zeit tiefgehenden Wandels, die meinem Weg persönlich, beruflich und spirituell eine grundlegend andere Ausrichtung gab.

 

Beruflich bin ich gewachsen an sehr lehrreichen und herausfordernden Erfahrungen, sowohl in meiner Arbeit als Betriebswirtin im Bereich Organisation und Logistik, als auch in der eigenen Praxis als Heilpraktikerin, Seminarleiterin und Coach.

 

Ich bin dankbar für Menschen, denen ich in den unterschiedlichsten Zusammenhängen begegnet bin und von denen ich lernen durfte. Meinen Lehrern und Lehrerinnen auf dem therapeutischen und spirituellen Weg danke ich, die ihr Wissen mit Herzenswärme weitergaben und in deren Begleitung tiefe Selbsterfahrung und achtsame Selbsterforschung einen kontinuierlichen Entwicklungsprozess hinein ermöglichten und ganz selbstverständlich nutzbar machten.

In der individuellen Prozessbegleitung ist mir wichtig, Sie als Persönlichkeit in Ihrem subjektiven Empfinden und Ihren bisherigen Lösungswegen zu würdigen. Es braucht Mut, sich auf Prozesse einzulassen und nicht wieder Stacheln und Hüllen darüber zu ziehen.

 

 

 

In der Begegnung mit Ihnen ist mir wichtig, wahrzunehmen und zu verstehen, wer Sie sind, was ihr Anliegen ist und gemeinsam herauszufinden, was hilfreich ist. Wichtig ist mir vor allem, dass es genügend ZeitRaum gibt, damit Sie sich besser verstehen lernen, Ihre Bedürfnisse und Vorlieben wahrnehmen, natürliche Impulse und Ausdruck erfahren, um den Zusammenhang der aktuellen Problemlage mit ihrer Lebensgeschichte finden zu können.

 

 

 

Es geht nicht darum, etwas Störendes los zu werden, sondern die Zusammenhänge zu verstehen und den eigenen Weg zu würdigen, Ressourcen und Potentiale zu entdecken und einen größeren Entscheidungsspielraum nutzen zu können.

Profil - Qualikikation

 

 

Jg 1963, eine Tochter († 2001)

 

Heilpraktikerin (PT)

Bioenergetische Analytikerin (CBT IIBA)

Dipl.-Sozialpädagogin

Dipl.-Betriebswirtin

Bioenergetische Analyse, Traumatherapie

        Gesellschaft für Bioenergetische Analyse SGfBA, NIBA - 2004-2010

Familienberatung, Paarberatung, Mediation

        kfh Mainz, DKSB, Aufwind-Institut Dr. Katharina Klees, Odenwaldinstitut, u.a. - seit 2003

wertschätzende Kommunikation, Gesprächsführung und Konfliktlösung (Rogers, de Shazer, Rosenberg - GfK)

        Odenwaldinstitut, kfh Mainz, DKSB, u.a. - seit 2005

Medienpädagogik Kunst & Gestalten

        kfh Mainz, 2003-2007, Odenwaldinstitut u.a.

Projektarbeit, Management & Führung, Kommunikation (Transaktionsanalyse, Inneres Team)

        Innerbetrieblich - 1989-1996

 

Traditionelle Chinesische Medizin

        Luis Rojas Arteaga, Institut für TCM & Tanztherapie - 2012-2015

Shiatsu

        Rolf Schoffers, ISOM Institut, A. Eckert u.a. - seit 2008

Qigong, Taijichuan, Meditation

        verschiedene LehrerInnen und Institute - seit 1998, Zertifizierung DDQT (2008)

Yijing - Dr. Henrik Jäger - 2018

 

 

Regelmäßige Supervision und kollegialer Austausch sind wichtige Elemente meines beruflichen Selbstverständnisses.

Derzeit in Weiterbildung zur Heilpraktikerin, HP-Schule Dr. Jung Kronberg

Beruflicher Werdegang

Heilpraktikerin (PT) & Coach - seit 2008 in eigener Praxis

Seminar - Tätigkeit - seit 1998 - Erwachsenen-/ Familienbildung und Berufsqualifizierung

 

Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

        Sozialpädagogische Familienarbeit, Familienhilfe, Familienberatung (freiberuflich 2008-2011)

        Schulsozialarbeit - Schwerpunkt: Übergang Schule - Beruf (2004/2005, Stadt Wiesbaden)

        DKSB Rheingau-Taunus e.v. - Beratung am Elterntelefon (2005-2010)

        Betreute Schule - Projektarbeit (2001/2003 und 2007/2008, AWO Rheingau-Taunus)

        Elternbildung, Stadtteilarbeit  (Stadt Wiesbaden seit 2011, Berufwege für Frauen seit 2017)

        Berufsbegleitende Weiterbildung "Tagespflege" (Jugendamt und VHS Rheingau-Taunus-Kreis, seit 2011)

 

Dipl.-Betriebswirtin (BA) - Projektarbeit & Referentinnentätigkeit

        Schott Glas, Mainz und europäische Niederlassungen: Organisation/ Logistik/ DV (1989-1996)

Berufsverbände

Süddeutsche Gesellschaft für Bioenergetische Analyse & International Institute for Bioenergetic Analysis (IIBA)

Lachesis e.v. - Heilpraktikerinnen Verband

DDQT - Deutscher Dachverband für Qigong und Taijichuan

Bioenergetik, Psychosomatik, Psychotherapie, Coaching, Traditionelle Chinesische Medizin, TCM, Shiatsu, Meditation, Paar-Therapie, Familien-Therapie, Trauma, Angststörung, Panikattacken, Depression, Burnout, Supervision, Gewaltfreie Kommunikation, Qigong, Mainz, Geisenheim, Wiesbaden